TQM

Total Quality Management (TQM) ist ein Ansatz zum prozessbezogenen Management, der sich auf Kundenorientierung und Qualität konzentriert

Total Quality Management (TQM) ist ein Ansatz zum prozessbezogenen Management, der sich auf Kundenorientierung und Qualität konzentriert. Wir bieten TQM- & Qualitätsmanagement-Beratung und -Training für Organisationen, die ihre Prozesse verbessern und optimieren nachhaltig verbessern wollen.

Unser Ansatz basiert auf den Methoden und Grundsätzen der Qualitätssicherung und dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP). Wir arbeiten mit unseren Kunden für Prozesse die effektiv und effizient sind und geforderten Qualitätsstandards erfüllen. Weiter unterstützen wir Organisationen bei der Implementierung von TQM-Programmen und -Initiativen.

Unsere Dienstleistungen zu TQM, Organisationsentwicklung & Kundenorientierung umfassen:

Unternehmensberatung und -entwicklung

Qualitätsmanagement-Beratung und -Dienstleistungen

Qualitätssicherung und Maßnahmen rund um die Qualitätsvorausplanung

Prozessverbesserungs-Beratung und -Dienstleistungen

Schulung, Coaching und Mentoring von Führungskräften und Mitarbeitern in den Bereichen Qualitätssicherheit, Qualitätsmanagement, Prozessverbesserung und TQM.

Wir sind Beratungsunternehmen für Qualitätsmanagement und Prozessverbesserung. Wir bieten unseren Kunden Lösungen, die ihnen helfen, ihre Ziele zu erreichen. Wir haben uns auf die Bereiche Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement und Prozessverbesserung spezialisiert.

Total Quality Management (TQM): TQM Beratung, Weiterbildung & Trainings | Optimierung von Qualität bei Prozessen, Produkten & Services in digitalen Zeiten

Das Ziel von TQM ist es, die Qualität der Produkte und Dienstleistungen zu verbessern und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.TQM ist ein systematischer Ansatz, der auf dem Prinzip der ständigen Verbesserung basiert. Es umfasst alle Aspekte der Organisation, einschließlich der Produktentwicklung, der Produktion, der Lieferung und des Kundenservices.

Der Unterschied zwischen QM und TQM besteht darin, dass QM ein reaktiver Ansatz ist, der auf Fehlerbehebung und Kontrolle ausgerichtet ist, während TQM ein proaktiver Ansatz ist, der auf Vorbeugung und ständiger Verbesserung basiert.

Der Unterschied zwischen TQM und EFQM ist, dass TQM ein Ansatz ist, der auf der Verbesserung der Qualität der Produkte und Dienstleistungen basiert, während EFQM ein Modell ist, das Unternehmen dabei unterstützt, ihre Leistung zu verbessern.

TQM umfasst drei Dimensionen:

Ergebniskontrolle: Durch Mess- und Prüfvorgänge wird geprüft, ob das Produkt die Vorgaben und Wünsche des Kunden widerspiegelt.
Null-Fehler-Strategie: Fehlervermeidung bei einzelnen Arbeitsschritten in Produktion und Absatz. Kontrolle erfolgt durch Mitarbeiter oder Qualitätsbeauftragte.
Umfassendes Qualitätsbewusstsein: Es soll sich ein Qualitätsbewusstsein für die Qualität der eigenen Arbeit der Mitarbeiter entwickeln

TQM: Total Quality Management Aspekte für eine umfassende Qualitäts- und Kundenorientierung | Einführung und Implementierung von Total Quality Management

TQM: Total Quality Management für eine umfassende Qualitäts- und Kundenorientierung | Einführung und Implementierung von Total Quality Management

TQM - Total Quality Management - Wo liegen die TQM Ursprünge? | Total Quality Management Aspekte | Total Quality Management Beispiele

Die Ursprünge des Total Quality Management liegen in den USA der 1940er Jahre. Der Physiker und Statistiker William Edwards Deming (1900-1993) hat die Methode als Erster entwickelt. Allerdings wurde sie erst in den 1950er Jahren in Japan zu voller Blüte gebracht.

TQM: TQM und Lean Management bei Toyota und William Edwards Deming

Vor allem der Autohersteller Toyota ist mit Demings Ideen groß geworden. Und zwar so groß, dass ab den 1970er Jahren die USA neidisch auf den neuen Konkurrenten aus Japan blickten und entdecken mussten, dass es doch ein Amerikaner war, der Japans Aufstieg als Industrienation maßgeblich beflügelt hatte.

Die USA setzen von staatlicher Seite ab den 1980er Jahren mit großer Kraft auf TQM. Von 1981 bis 1987 war Malcolm Baldrige (1922 – 1987) Secretary of Commerce und kümmerte sich fleißig um die Implementierung und Ausbreitung von TQM in den USA. Noch heute wird jährlich der Baldrige Award an besonders erfolgreiche TQM- Unternehmen verliehen.

Was sind die TQM-Prinzipien und wesentlichen Total Quality Management Aspekte:

William Edwards Deming hat 1982 das Buch "Out oft he Crisis" und 1993 das Buch "The New Economics" geschrieben. Es gibt Leute, die behaupten: Wer Toyota verstehen will, muss Deming lesen. Bekannt ist die Demingsche Reaktionskette:

Qualitätsverbesserung bewirkt Produktverbesserung bewirkt Kostenreduktion bewirkt Preisreduktion erhöht Marktanteile und führt dadurch zu sicheren Arbeitsplätzen und sicheren Gewinnen.

Es gibt viele TQM-Prinzipien, die wir Ihnen gerne persönlich erläutern. An dieser Stelle nur ein paar Beispiele: Fehler werden durch Prozesse und nicht durch Menschen provoziert. Null Fehler sind das Unternehmensziel. Alles wird auf die vollkommene Kundenzufriedenheit zugeschnitten. Nicht einzelne Mitarbeiter, sondern alle sind für Fehler verantwortlich.

Wo erhalten Sie Beratung für ein gelebtes Total Quality Management, Total Quality Management Aspekte | Total Quality Management Beispiele?

Unser Team berät Sie gerne bei der Weiterentwicklung Ihres Qualitätsmanagementsystems in Richtung TQM. Wir haben hier die wesentlichen Schritte für die Planung und Umsetzung von Total Quality Management aufgeführt:

Phasen und Einführung von TQM / Total Quality Managements
Management-Entscheidung der Geschäftsführung für die Einführung von TQM
Planungs- und Sensibilisierungs-Phase
Change Management im Kontext von TQM-Einführung: Gewinnung der Veränderungsbereitschaft der gesamten Organisation / Mitarbeiter
Kommunikation der Geschäftsführung über die Entscheidung zur Einführung von TQM sowie die Einbindung der Mitarbeiter
Ermittlung, Analyse und Bewertung von Stärken und Schwächen durch Self-Assessment
Planung und Erarbeitung von Unternehmens-Leitbild und Leitlinien
In Pilot- und Referenz- und Pilot-Projekte Erfahrungen sammeln und TQM in der gesamten Organisation umsetzen
Dezentrale Verantwortungsstrukturen einführen sowie den Abbau von Hierarchien vollziehen
Stabilisierungsphase
Planung, Einführung und Kommunikation fachbereichsspezifischer Einzelmaßnahmen in der gesamten Organisation
Steigerung von Flexibilität, Innovationsfähigkeit und Kreativität

Zusammenfassung: Was sind die wesentlichen Aspekte und Säulen für TQM / Total Quality Management

Kundenorientierung
Mitarbeiterorientierung
Verantwortung der Geschäftsführung für die zentralen Aspekte wie Kundenorientierung und Mitarbeiterorientierung
Vermeidung von Fehlern / Fehlerprävention statt Reklamationen und Gewährleistungskosten
Qualitätsprüfung und ggf. Korrekturmaßnahmen (und Qualitätsprüfung über alle Prozesse, Produkte und Services)
Stringente Prozessorientierung
TQM als zentraler Faktor in der Qualitätspolitik in Ihrem Managementsystem (Beispiel ISO 9001) verankert
Planung, Integration und Umsetzung in der Managementpolitik

Sprechen Sie unser Team zum Thema Einführung und Implementierung von Total Quality Management einfach an.

Wir sollten reden...

… und zwar, wenn Sie Fragen zu unserem Einsatz als Trainer und Berater für Total Quality Management (TQM), TQM Beratung, TQM & Qualitätsmanagement Weiterbildung & Trainings, Optimierung von Qualität bei Prozessen, Produkten & Services in digitalen Zeiten haben, wenn Sie Informationen zu den Themen Qualitätsmanagement und / oder Industrie 4.0 (u. a. CAQ Software oder MES Einsatz) wünschen.

Oder wenn Sie unschlüssig sind. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.