EFQM

EFQM - Business Excellence

EFQM: Die europäische TQM-Adaption

Der Erfinder von TQM war William Edwards Deming. Die Japaner verstanden ihn als Erste. Seit 1950 wird in Japan der Deming-Preis an besonders qualitätsbewusste Unternehmen verliehen. Die Amerikaner erkannten die TQM-Vorteile etwas später. Seit 1987 wird jedes Jahr vom US-Präsidenten persönlich der Malcolm Baldrige National Quality Award (MBNQA) verliehen. In Europa war man in dieser Hinsicht etwas langsamer.

Der EFQM-Excellence Award wird erst seit 1992 an herausragende Unternehmen verliehen. EFQM ist die europäische Adaption des Total Quality Management. Im Jahr 1988 gründeten 14 europäische Großunternehmen, darunter Bosch, Philips, Renault, Fiat und Nestlé, gemeinsam mit der EU-Kommission die European Foundation for Quality Management (EFQM). Mittlerweile arbeiten weltweit über 30.000 Unternehmen nach den Prinzipien des EFQM-Modells.

Im Jahr 2001 hat eine Langzeitstudie unter der Leitung von Professor Vinod Singhal (Georgia Institute of Technology) ergeben, dass Unternehmen, die TQM nach den Methoden Deming, Baldrige oder EFQM anwenden, grundsätzlich wirtschaftlich erfolgreicher sind als Unternehmen, die das nicht tun.
Die Besonderheiten des EFQM-Modells

EFQM enthält keine expliziten Forderungen, sondern verfolgt ein offenes Wettbewerbsmodell. Unternehmen werden zur Selbstverantwortung ermuntert und orientieren sich an qualitätsrelevanten Kriterien. Im Vergleich zu Deming und Baldrige setzt EFQM stärker auf partnerschaftliche Lieferantenbeziehungen, Mitarbeiterorientierung, Partizipation, ökologische und gesellschaftliche Verantwortung.

EFQM ist prozessorientierter und umfassender als EN ISO 9001, lässt aber ebenfalls Zertifizierungen zu. Wir beraten Sie in persönlichen Gesprächen gerne eingehender zu diesem Modell. Wenn Sie persönlich oder Ihr Unternehmen in Zukunft nachhaltiger und erfolgreicher wirtschaften wollen, sind wir von der Kontor-Gruppe by René Kiem dafür der richtige Ansprechpartner.